Lake Logo
Lake Logo

Wir realisierten mit intelligentem Datenspeicher agiles Backup-as-a-Service

Auch wir als Cloud-Dienstanbieter benötigten eine Datenspeicherlösung für das Backup-as-a-Service-Angebot in der Cloud.

Hero Image

HPE Platinum Partner

Als HPE Platinum Partner beauftragten wir vertrauensvoll Hewlett Packard Enterprise und dessen Partner Scality mit der Bereitstellung einer extrem zuverlässigen, sicheren und skalierbaren Sicherungslösung über HPE GreenLake, um unvorhersehbarem Kapazitätsbedarf bei unseren Kunden mit der Agilität und Wirtschaftlichkeit der Cloud zu begegnen.

«Die Integration von HPE Apollo 4000 Systemen und Scality RING in das HPE GreenLake Modell ermöglichte uns, klein anzufangen, ohne das Risiko einzugehen, unterdimensioniert für unsere Kunden zu sein.»

Roman Hegnauer, Chief Sales Office, LAKE Solutions AG

Branche
Cloud-Dienstanbieter

Ziel
Verbesserung von Flexibilität und Wirtschaftlichkeit für die Bereitstellung einer Backup-as-a-Service-Lösung für Kunden mit unvorhersehbarem Kapazitätsbedarf

Ansatz
Implementierung einer Scality RING-Cloud auf der Basis von HPE Apollo 4000 Systemen, die über das HPE GreenLake As-a-ServiceVerbrauchsmodell bereitgestellt werden

Auswirkungen auf die IT

  • Wirtschaftliches Auf- oder Abskalieren zur Erfüllung dynamischer Kundenanforderungen
  • Verhinderung von Über- oder Unterbereitstellung von Datenspeicher-Infrastruktur
  • 40–50 % niedrigere Kosten pro Gigabyte für Backup-Datenspeicherkapazität

Auswirkungen auf das Unternehmen

  • Gewissheit für die Kunden über die sichere und richtlinienkonforme Aufbewahrung ihrer Daten
  • Flexible Plattform für die Bereitstellung neuer Serviceangebote
  • Anpassung der Kosten an die Nutzung, damit LAKE wettbewerbsfähiger und profitabler sein kann

Jeder Service Provider mit Erfolgsmaßstäben weiss, dass Service der entscheidende Faktor für den Geschäftserfolg ist. Kundengerechte Angebote allein reichen nicht aus. Diese müssen zudem mit der von den Kunden erwarteten Effizienz, Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit bereitgestellt werden. Auf diesem Gebiet brilliert LAKE Solutions. LAKE gehört zu den führenden Cloud Dienstanbietern in der Schweiz, dessen Alleinstellungsmerkmal der personalisierte Zugang zu den Kunden ist, den andere einfach nicht bieten. Jeder Kunde hat individuelle Anforderungen und LAKE wird durch agilere Geschäftsprozesse auf allen Ebenen diesen Unterschieden gerecht. Daher basieren die zwei Rechenzentren von LAKE auf HPE Technologie, die über das HPE GreenLake As-a-Service-Modell bereitgestellt wird, um die von den Kunden erwartete Cloud-Agilität und Reaktionsfähigkeit zu bieten und die für LAKE erforderlichen Kontrolle und ComplianceÜberwachung vor Ort zu erreichen. Als HPE Platinum Partner ist LAKE Solutions mit HPE Technologie bestens vertraut und profitiert am Markt von seiner jahrzehntelangen IT-Erfahrung. Kunden mit Unternehmen aller Art und Größe fragen bei LAKE Infrastrukturservices wie virtualisiertes Computing-as-a-Service im Rahmen der HPE Synergy Composable Infrastructure und Storage-as-a-Serivice auf der Basis von HPE 3PAR Storage an. Als LAKE sein Sicherungsangebot erneuern musste, war es daher selbstverständlich, dass das Unternehmen sich erneut an HPE wandte und dieses Mal mit Scality einen weiteren kompetenten Partner ins Boot holte. Die Lösung: HPE Apollo 4000 Systeme mit softwaredefiniertem Scality RING Objektspeicher. Daniele Palazzo, COO bei LAKE beschreibt die Mission wie folgt: „Mit der Flexibilität, die wir unseren Kunden bieten, versuchen wir uns bei LAKE immer wieder vom Wettbewerb abzusetzen. Wir hatten bereits ein Sicherungsangebot, aber wir wollten mehr bieten als nur aktualisierte Hardware. Wir wollten unseren Kunden neue Möglichkeiten eröffnen. Die über HPE GreenLake bereitgestellte Kombination aus HPE Apollo 4000 Systemen und Scality RING macht unser Angebot für Backup-as-a-Service flexibler und sicherer. Uns ist die Wahl einer Plattform wichtig, die dank bestmöglicher Flexibilität verschiedene Services und Kundenanforderungen unterstützen kann.

Flexibilität für eine Reihe von Sicherungsanforderungen der Kunden

Da Flexibilität für LAKE ein zentrales Kriterium darstellt, bilden HPE Apollo 4000 Systeme und Scality RING zusammen eine ideale Lösung. Mit ihr kann LAKE ein breites Spektrum an Kundenanforderungen erfüllen und die Infrastruktur sehr detailliert und kosteneffizient verwalten. Roger Schellenbaum, Leiter CloudInfrastruktur bei LAKE, stellt fest: „Mit Apollo 4000 Systemen und Scality RING können wir die Lösung Platte für Platte skalieren, anstatt wie bei einer herkömmlichen Infrastruktur vollständige Systemknoten hinzufügen zu müssen. Wenn bei den Kunden der Sicherungsbedarf zunimmt, können wir die Lösung für sie sehr genau anpassen, was für sie und uns wirtschaftlicher ist.“ In der Tat rechnet LAKE dank der extrem hohen Datenspeicherdichte mit Einsparungen in Höhe von 40-50 % bei den Kosten pro Gigabyte für Sicherungsdaten. Schellenbaum merkt zudem an, dass Scality RING es ihnen ermögliche, Sicherungsdaten auf ihre beiden Rechenzentren zu verteilen, was andere Anbieter nicht könnten.“ Dies bedeutet, dass LAKE Daten automatisch zwischen zwei verschiedenen Standorten replizieren kann sodass sich die Möglichkeit ergibt, Kunden neue Services wie die Datenarchivierung anzubieten. Darüber hinaus wird dadurch die Beständigkeit der Infrastruktur gestärkt, weswegen Kunden sicher sein können, dass ihre Daten nicht nur erfolgreich gesichert werden, sondern auch für Wiederherstellungsprozesse zur Verfügung stehen. Eine weitere wichtige Eigenschaft von Scality RING ist die Unterstützung verschiedener Sicherungs-Tools, die LAKE nutzt, um seinen Kunden eine breitere Auswahl an Backup-Services zu bieten. LAKE hat zum Beispiel auf Backupsoftware von Veeam und Commvault standardisiert und bietet einen Managed Service, mit dem aus den Produktionsumgebungen von Kunden stammende Daten in der HPE Apollo 4000/Scality Infrastruktur gesichert werden. Kunden haben auch die Option, ihre eigene Backupsoftware zu verwenden. 

Flexibilität bei unvorhergesehenen Kundenanforderungen durch AS-A-Service-Agilität

Flexibilität bedeutet für LAKE auch, die ständige Herausforderung zu meistern, den langfristigen Bedarf der Kunden an Backupkapazität zu ermitteln. Die Lösung von HPE und Scality geht diese Herausforderung frontal an und ermöglicht LAKE ein auf Wettbewerbsfähigkeit und Profitabilität ausgerichtetes Kostenmanagement. Entscheidend dafür ist die Bereitstellung der Backup-as-a-Service-Lösung mit HPE GreenLake, die es LAKE erlaubt, die Kapazität flexibel zu erweitern oder zu verringern und nur für die tatsächlich genutzte Kapazität zu bezahlen. Hegnauer: „Die Integration von HPE Apollo 4000 Systemen und Scality RING in das HPE GreenLake Modell ermöglichte uns, klein anzufangen, ohne das Risiko einzugehen, unterdimensioniert für unsere Kunden zu sein. Wir mussten nicht wie beim alten CAPEX-Modell vorab in viel Kapazität investieren, um am Ende überdimensioniert zu sein. Nach der Migration aus unserer früheren Infrastruktur konnten wir dank der Deduplizierungs- und Komprimierungsfunktionen von HPE und Scality feststellen, wie viele Daten letztlich in die neue Lösung übertragen wurden und die Lösung dann entsprechend skalieren.“ Palazzo hebt einen bedeutenden Vorteil des HPE GreenLake Modells hervor: „Wir halten mit HPE GreenLake immer einen Kapazitätspuffer von 20 % vor, den wir bei einer sprunghaften Zunahme des Bedarfs sofort nutzen können.“ Schellenbaum fügt hinzu: „Wir können auf Bedarfsspitzen mit HPE GreenLake viel schneller als früher reagieren. Es hilft uns, die Unwägbarkeiten bei der Bedarfsplanung effizienter und kostengünstiger in den Griff zu bekommen.“ Vor allem für die kleinen und mittleren Kunden von LAKE ist es ebenso wichtig, dass sie die Kapazität nach Bedarf verkleinern können. Wie wertvoll dieses Lösungsmerkmal ist, hat sich während der COVID-19-Pandemie gezeigt, als kleinere Unternehmen vorübergehend schließen oder den Geschäftsbetrieb deutlich herunterfahren mussten. LAKE konnte den Service für diese Kunden mühelos zurückfahren und den Preis entsprechend anpassen. Die internen Kosten von LAKE für die Infrastruktur sanken nämlich im gleichen Umfang dank des verbrauchsbasierten Ansatzes von HPE GreenLake. Palazzo merkt an: „Früher bestand unser größtes Problem in den hohen Vorabinvestitionen in Kapazität. Wenn ein Kunde seinen Bedarf herunterfahren musste, trugen wir weiterhin die Kosten. Mit HPE GreenLake sehen wir Monat für Monat die nutzungsbasierten Kosten unserer Infrastruktur. Es ist alles viel transparenter und flexibler.“

Gewährleistung von Datensicherheit und Compliance

Als Service Provider muss LAKE streng darüber wachen, dass die Integrität der Sicherungsdaten von Kunden in seiner Cloud-Umgebung gewahrt bleibt. Neben der Replikation in der Scality RING-Umgebung tragen die Verschlüsselung nach FIPS 140-2 Level 1 Standards sowie HPE Innovationen bei Firmware-Schutz, Malware-Erkennung und Wiederherstellung dazu bei, dass Datensicherheit gewährleistet ist. Diese Features geben LAKE Kunden zusätzlich die Gewissheit, dass ihre Daten sicher und richtlinienkonform aufbewahrt werden. Hegnauer: „Unsere Kunden können darauf vertrauen, dass ihre Daten durch unseren Sicherungs-Service gut geschützt und sicher sind. Das liegt an den Sicherheitsmerkmalen, die HPE und Scality in ihre Technologien integrieren, und an unseren Datenmanagement-Praktiken. Sämtliche Daten werden in der Schweiz gespeichert und verwaltet, damit Anforderungen hinsichtlich der Datenhoheit erfüllt und gesetzliche Bestimmungen wie die DSGVO eingehalten werden.“

Partnerschaft für die langfristige Vertrauensbildung

LAKE Solutions besitzt das interne Know-how zum Bereitstellen, Verwalten und Unterstützen der HPE/Scality Infrastruktur. Dessen ungeachtet können HPE GreenLake Management Services und technischer Support durch HPE auch das eigene Team von LAKE auf wertvolle Weise unterstützen. Ein dedizierter Account Service Manager für HPE GreenLake prüft regelmäßig mit dem LAKE Team dessen Pläne und erörtert empfohlene Aktualisierungen. Typische Supportfälle wie ein Laufwerksausfall werden zur sofortigen Bearbeitung direkt an HPE weitergeleitet. Bei komplizierteren Problemen schaltet LAKE auch seinen Account Support Manager ein, um den Fall direkt an den technischen Support von HPE zu eskalieren. Hegnauer kommentiert dies so: „Wenn bei uns ein Problem auftritt, dass wir aufgrund seiner Komplexität und Schwere nicht selbst lösen können, eskaliert unser Account Support Manager den Fall schnell an die richtigen Personen. Die Support-Services von HPE GreeLake nutzen zu können, ist für uns ein Vorteil.“ LAKE Solutions und HPE pflegen seit langem eine vertrauensvolle Geschäftsbeziehung. Die Erfolge, die LAKE als HPE Partner über die Jahre erzielen konnte, bestärken das Unternehmen darin, in Anbetracht des eigenen Wachstums und des nach wie vor bestehenden Bedarfs an zusätzlichen Cloud-Services bei den Kunden weiter in Lösungen von HPE und Scality zu investieren. Palazzos Fazit: „Wir möchten ein Partner für unsere Kunden sein und das heißt, dass wir auch einen Technologiepartner brauchen, dem wir vertrauen können. HPE ist für uns dieser vertrauenswürdige Partner.“

Weitere Informationen finden Sie hier:

Apollo 4000

Greenlake

Integrated Systems